alt Uniriesen_sachsen (90)Am vergangenen Samstag fand die u8-Sachsenmeisterschaft in Leipzig statt. Nach tollen Spielen, den Athletiktests und der Hindersstaffel konnten sich die Leipziger einen tollen zweiten Platz sichern. Chemnitz wurde mit hauchdünnem Vorsprung Sachsenmeister, Dresden wurde Dritter.

Bei der Sachsenmeisterschaft werden neben den basketballerischen Fähigkeiten auch die athletischen und koordinativen Fähigkeiten in Form verschiedener Athletiktests und einer Hindersstaffel getestet. Dabei werden aufgrund der Platzierung der Mannschaft in den verschiedenen Wettbewerben eine Rangliste erstellt, um den Sachsenmeister zu ermitteln.

Im ersten Spiel legten die Tiny Titans gegen die Leipziger los wie die Feuerwehr. Nach dem ersten Viertel sind die Uni-Zwerge dann aufgewacht und hielten dagegen. Mit einer tollen Aufholjagd konnten sie sich noch einen Sieg erspielen.

Im zweiten Spiel spielten die Chemnitzer gegen die Dresdner. Auch hier war es ein offener Schlagabtausch und ein intensives Spiel, welches die Chemnitzer am Ende für sich entscheiden konnten.

Nach einer Mittagspausen, in der sich sich die Kinder am tollen Buffet stärken konnten, mussten die Leipziger gegen die Chemnitzer ran. Die Chemnitz fanden deutlich besser ins Spiel, die Leipziger hatten wohl zu sehr am Buffet genascht. Leipzig fand nie richtig ins Spiel und kam nie in Schlagdistanz. Chemnitz konnte mit diesem Sieg das Basketballturnier für sich entscheiden. Hier wurde Leipzig Zweiter, Dresden Dritter.

Bei der anschließenden Hindernisstaffel mussten alle Mannschaften schnellstmöglich einen Parcours durchlaufen. Hier waren die Leipziger die Schnellsten, Chemnitz kam auf den zweiten und Dresden auf den dritten Platz. Bei den  Athletiktests, welche parallel zu den Basketballspielen absolviert wurden, konnten sich die Leipziger an die Spitze setzen. Auch hier erreichten die Chemnitzer den zweiten und die Dresdner den dritten Platz.

Bei der Addition aller Teilergebnisse dann die Überraschung: Leipzig und Chemnitz waren beide punktgleich auf dem ersten Platz. Jetzt brachte das Ergebnis im Basketballturnier die Entscheidung, und zwar für für die Chemnitzer, welche sich über den Sachsenmeistertitel natürlich lautstark freuten. Leipzig erreichte den zweiten, Dresden den dritten Platz.

Die tollen Spiele und super Ergebnisse bei den verschiedenen Wettbewerben zeigen, dass der u8 Bereich in Sachsen auf einem tollen Weg ist. Jetzt gilt es in den kommenden Jahren weiter an den Standorten so tolle Arbeit zu leisten und noch mehr Kinder zu begeistern.

Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer in der Halle und am Buffet.