Abteilung Bergsteigen

Beim ersten DAV Bouldercup der Saison 2009 gab es am Sonntag auf der Wintersportmesse ispo in München eine faustdicke Überraschung. Trotz Anwesenheit der favorisierten Jonas Baumann, Markus Hoppe, Thomas Tauporn und Stefan Danker stand am Ende Kletterhallenbetreiber Bruno Vacka aus Rosenheim ganz oben auf dem Siegerpodest.

In einem hochspannenden und knappen Finale setzte sich der 25-jährige Vacka, der zuvor noch nie in einem Finale eines Deutschen Bouldercups gestanden hatte, vor Danker (Landshut) und dem ebenfalls überraschenden Daniel Jung (Siegerland) durch. Bei den Damen gab es hingegen wieder einmal kein Vorbeikommen an der 18-jährigen Juliane Wurm, die sich souverän von Sieg zu Sieg klettert.

In der großen Halle A6 des Messegeländes in München, wo zeitgleich zum Bouldercup die Wintersportmesse ihre Tore für das Fachpublikum öffnete, machten sich am Morgen um 9.30 Uhr 80 Boulderer bereit, um die acht Probleme der Qualifikation - jeweils vier für die Damen und Herren - zu bewältigen.

Im Halbfinale wurde dann am frühen Nachmittag im Onsight-Modus um die jeweils sechs Finalplätze gekämpft. Hier sorgte das Ausscheiden von "Shorty" Tauporn, dem Deutschen Meister im Bouldern 2008 Andre Borowka sowie den als Finalkandidaten gehandelten Felix Neumärker und Aric Merz für verwunderte Blicke.

Im Finale sorgten dann die Routenbauer für einiges Schmunzeln, Kopfschütteln und Achselzucken bei Sportlern und Zuschauern. Waren die meisten Herren im Finale beim ersten Boulder noch erfolgreich, mussten alle Teilnehmer bei den Bouldern zwei und dem spektakuläre dritten Boulder dann passen.

Für Frank Jaenecke (USC Leipzig) ging es darum möglichst gut in die neue Saison zu starten, was ihm mit der Teilnahme am Halbfinale und einem 15.Platz gut gelungen ist.

Der nächste Wettkampf ist dann am 08./09. Mai 2009 beim Bouldercup in Kitzbühel.

Hier gibt es die kompletten Ergebnisse: http://digitalrock.de/egroupware/ranking/result.php?comp=09_BC_MU&cat=GER_MB
 

Kontakt

Abteilungsleiter
Ronald Speer