Abteilung Bergsteigen

Naja, eine Überraschung kann man ja den 6.Platz von Frank Jaenecke nicht wirklich nennen, hat er sich doch diesen Platz mit seinen guten Leistungen in den letzten Jahren unter den deutschen Spitzenboulderern mittlerweile berechtigt erarbeitet. ?berraschend war eher das Ausscheiden des Deutschen Bouldermeisters 2008 Andre Borowka und des neunmaligen deutschen Meisters im Sportklettern Christian Bindhammer schon in der Zwischenrunde.

So zogen am Ende nach drei getoppte Boulder Danker, Baumann, Würth, Hoppe, Tauporn und eben etwas überraschend auch Frank Jaenecke ins Finale ein. Im Finale vor knapp 200 Zuschauern war dann Zeit für die Danker-Show: Der Landshuter zeigte bei seinen vier Flashs, dass er derzeit wohl der vielseitigste Deutsche Boulderer ist. Zweiter wurde Kitzbühel-Sieger Jonas Baumann, Dritter Markus Hoppe vom Sächsischen Bergsteiger Bund, die jeweils am letzten Boulder ohne Chance waren. Rang vier sicherte sich Thomas Tauporn vor Peter Würth und Frank Jaenecke.

Dieser 6.Platz ist seinem 7.Platz beim Bouldercup in Kitzbühel ein weiteres Topresultat. Zur nächsten und letzten Veranstaltung des Deutschen Bouldercups 2009 am 11.07.2009 in Überlingen hat jetzt Frank alle Möglichkeiten seine Platzierung in der diesjährigen Wertung nochmal zu verbessern.

Und Überlingen lag Frank in den letzten Jahren immer besonders.


?

Kontakt

Abteilungsleiter
Ronald Speer