Abteilung Bergsteigen

alt

Bereits zum 22.mal trafen sich die Bergsteiger und Kletterer der Messestadt beim Volleyballturnier. Um dem vorweihnachtlichen Stress speziell bei den Bergsportläden zu umgehen wurde diesmal ein etwas zeitigerer Termin gewählt. Doch auch hier mussten einige Mannschaften passen, die einen waren zum Skitest, die anderen hatten Weihnachtsfeier. Andere Mannschaften hatten sich im Laufe des Jahres gleich ganz aufgelöst.

So waren es diesmal nur 6 Mannschaften die sich am Sonntagmorgen in der Grube-Halle zum Volleyball trafen. Doch ein Mangel an Mannschaften sollte kein Mangel an Qualität bedeuten So war auch diesmal die Stärke der Mannschaften sehr beindruckend. Es gab viele enge und spannende Spiele und bis zum Ende blieb die Entscheidung um den Gesamtsieg offen. Hier setzte sich am Ende sogar die Mannschaft mit den wenigsten Spielern durch. Mit nur 5 Spielern startete der BSV Mitte und gewann überraschend alle 10 Sätze in den 5 Spielen. Somit gab es diesmal einen ganz neuen Sieger der seinen Namen auf dem Wanderpokal verewigen kann. Und auch auf dem zweiten Platz gab es eine Überraschung. Nach vielen Jahren Abstinenz war wieder einmal eine Mannschaft der Sektion Leipzig des Deutschen Alpenvereins am Start. Nach einem etwas unrunden Start, steigerte sich das Team von Spiel zu Spiel. Die Teams des USC zeigten sich als gute Gastgeber und liesen ihren Gästen den Vortritt. Am Ende blieben die Plätze 5 und 6 beim USC.

Es war wieder einmal ein tolles Wiedersehen mit vielen alten Bekannten und auch das Rätsel, warum der KV Waltersdorf eine Kaffeemaschine auf dem T-Shirt hat, konnte gelöst werden. Die Kaffeemaschine ist übrigens eine Gipfelbuchkassette.

Endstand:

  1. 1. BSV Mitte
  2. 2. DAV
  3. 3. KV Waltersdorf
  4. 4. Lindenau
  5. 5. USC II
  6. 6. USC I

Kontakt

Abteilungsleiter
Ronald Speer