23.01.2018 - 12:37

Nichts zu holen in Bayreuth

Am letzten Samstag trafen unsere Uniriesen auf den derzeit Tabellenzweiten in Bayreuth. Nach einer sehr erfolgreichen Trainingswoche wollte man dort endlich die Auswärtsflaute der Saison beenden, auch wenn man wieder auf das Guard-Duo Matthes/Ruschka sowie Center Lorenz Hildebrand verzichten musste.

Man startete engagiert in das Spiel und hielt im ersten Viertel mit einem Punktestand von 17:14 alles offen. Leider zeigte sich im zweiten Viertel die Qualität des gegnerischen Teams. Zu viele Turnover, welche rigoros bestraft wurden, und fehlende Sicherheit in den eigenen Systemen führten zu einem deutlichen Halbzeitstand von 49:32.

Nach der Halbzeit wollten die Riesen nochmal angreifen und starteten sehr aggressiv und mit guter Defense in den Abschnitt. Man schaffte es, sich wieder auf 10 Punkte Abstand heranzukämpfen, ehe das Team einbrach und sich wieder die gleichen Fehler wie im zweiten Viertel einschlichen. Besonders die aggressive Ganzfeld-Defense der Bayreuther machte den Leipzigern stark zu schaffen und führte zu über 20 Turnovern in der Partie. Von außerhalb der Dreipunktlinie zeigten sich auch diese Gegner wieder besonders stark und man schaffte es nicht, ihnen die Würfe wegzunehmen. Das Schlussviertel war besonders ernüchternd, es wirkte fast, als hätten beide Mannschaften die Partie abgeschrieben.

Am Ende musste man sich sehr deutlich mit 82:57 einem überlegenen Gastgeber geschlagen geben.

An dieser Stelle wünschen wir Ben Shibru eine gute Genesung, welcher sich in dem Spiel am Kopf verletzte und genäht werden musste.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag den 27.1. um 14 Uhr in der Brüderhölle gegen Neustadt an der Waldnab statt. Wir hoffen auf zahlreiche Besucher, welche unser Team unterstützen um die ersten Punkte im neuen Jahr mit uns feiern.