22.01.2018 - 08:40

Nix zu verlieren in der Ferne

Uni-Riesen gastieren am Sonntag beim BBC Bayreuth II.

Als klare Außenseiter reisen unsere Jungs am Samstag zum aktuellen Dritten der 2. Basketball Regionalliga. „Wir wollen spielerisch einen Schritt nach vorn und Bayreuth mit unserer Verteidigung das Leben schwer machen“, blickt Coach Schlünken auf die anstehende Herausforderung. Zusätzliches Handicap: Die Uni-Riesen müssen krankheits- und berufsbedingt ersatzgeschwächt antreten.

Die Reserve des Bayreuther Bundesligateams überzeugte bisher mit einer guten Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern, die teilweise im BBL-Kader mit trainieren. Topscorer ist dabei Peter Husek (19,4 Punkte pro Spiel). Der bewegliche US-Amerikaner ist sowohl Innen als auch Außen gefährlich und stellt damit die größte Herausforderung für die Verteidigung der Leipziger dar.

Auch wenn die Uni-Riesen von Spiel zu Spiel denken und jeden Punkt gebrauchen können, ist der Blick doch auch schon auf die nächsten Wochen gerichtet. Da stehen mit Neustadt, Nördlingen, Erfurt, Regnitztal und Wolnzach ausschließlich direkte Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte auf den Spielplan. Ein gutes Spiel in Bayreuth könnte zusätzlich motivierend wirken.