Berichte

alt

Vom 17. -19. April hat die Frauenmannschaft erstmalig ein Trainingslager(-Wochenende) absolviert. Die Fahrt ging nach Breitenbrunn auf den Rabenberg. Am Freitag erfolgte die individuelle Anreise. Auf dem Programm stand ein Saunabesuch und gemütliches beisammen sein am Abend. Gemäß Trainingsplan wurden am Samstag drei und am Sonntag zwei Trainingseinheiten absolviert.

imageDer Samstag begann mit dem Ausdauer- und Krafttraining auf dem Fahrrad oder dem Ruderergometer. Wem dies nicht genug war, der machte noch einige Stabi-Übungen auf der Matte. Anschließend ging es in eine der schönen Schwimmhallen auf dem Areal. Wer nun dachte, dass er ein wenig im Wasser planschen kann, hatte sich getäuscht. Auch hier wurden Übungen ausgeführt, die auf Kraft und Ausdauer ausgelegt waren. Es wurden diverse Hilfsmittel wie Nudel und andere Schwimmhilfen genutzt. imageSo musste unter anderem einer den zweiten nur durch Schwimmbewegungen der Arme ziehen. So manche kam an die Grenzen ihrer Kräfte. Nach einer zwei stündigen Pause, in der die einen ein Mittagessen am reichhaltigen Buffet zu sich nahmen und die anderen eine kurze Mittagsruhe hielten, begann die dritte Trainingseinheit über zwei Stunden in der Sporthalle. Lag der Schwer-punkt am Vormittag auf Ausdauer und Kraft, kam es nun auf Schnelligkeit und Technik an. imageAls Erwärmung wurde eine Abwandlung von Rugby und American- Football gespielt. Es folgten unterschiedliche Übungen zur Volleyball- Technik und dem Umkehrspiel von Annahme, Angriff, Block und Feldabwehr. Beendet wurde das umfangreiche Trainingsprogramm mit einem Spiel 4:4. Nach einem ausgiebigen Abendbrot und dem einen oder anderen Gläschen Wein ging gegen 23 Uhr der Tag zu Ende. Für den Sonntag standen noch einmal Trainingseinheiten in der Halle und im Schwimmbad auf dem Programm. Nach dem Frühstück und der Räumung der Zimmer, begann das Volleyballtraining mit der allgemeinen Erwärmung und dem Einspielen. Schwerpunkt des Trainings war der Übungskomplex Angriff-Block-Feldabwehr. Ein Spiel beendete das Volleyballtraining. Anschließend ging es gleich in die Schwimmhalle zum Abschlusstraining. Es wurden noch einmal die Übungen des Vortages zu Kraft und Ausdauer durchgeführt. imageBeendet wurde das Trainingslager mit einem Aufenthalt im Entspannungsbecken. Zur Abreise 13:30 Uhr standen alle frisch geduscht und geföhnt bereit. Das Trainingslager war ein voller Erfolg und steht für das nächste Jahr wieder auf dem Programm.