14.03.2019 - 15:07

Dieser Sieg noch und Platz drei ist sicher!

Uni-Riesen streben Revanche gegen Team aus Neumarkt an

Das letzte Heimspiel der Leipziger Uni-Riesen in der Basketball Regionalliga-Saison 2018/2019 steht auf dem Programm. Sie treffen in der „Brüderhölle“ auf die Fibalon Baskets Neumarkt, die sich als Tabellenzehnter zwar in akuter Abstiegsgefahr befinden, aber das Hinspiel mit 72 zu 66 für sich entscheiden konnten. An dem Tag steuerte Maximilian Richter 22 Punkte (drei Dreier) bei, der auf der Scoring-Liste bestplatzierte Akteur der Oberpfälzer. Zu beachten wird sicher auch Peter Prowosnik sein, der beispielsweise beim Auswärtssieg in Dresden 28 Punkte erzielte. Zum Beginn der Rückrunde haben sich die Gäste nochmals verstärkt. Mit Ole Alsen stieß geballte Erfahrung unter dem Korb zum Team. Dem Center gelangen in den bisher absolvierten fünf Spielen 75 Punkte. Für die Gäste wird es im Kampf um den Klassenerhalt richtig eng. Sie müssen anschließend noch nach Chemnitz und am letzten Spieltag steht das Heimspiel gegen den wohl sicheren Aufsteiger Regnitztal auf dem Programm.

Damit ist klar: Das wird kein Spaziergang für die Uni-Riesen. Aber die Aussicht, mit einem Heimsieg vorzeitig den dritten Tabellenplatz in Stein zu meißeln, dürfte Motivation genug sein. USC-Trainer Jens Dietze hat nur geringe Aufstellungssorgen. Neben Kostja Sigal und Kilian Bartsch, die nicht dabei sein können, steht nur hinter Ben Shibru ein Fragezeichen, der sich eine Trainingsverletzung zugezogen hat. Auf zwei Leistungsträger, die beim Hinspiel schmerzlich vermisst wurden, kann er sicher bauen: Sven Papenfuß (15,7 Punkte im Schnitt) sowie Center und Rebound-Spezialist Miguel Lopez-Barcelay.  Freuen können sich die Zuschauer auch auf unseren Topscorer Franz Leonhardt (bisher 272 Punkte) und den treffsichersten Dreier-Schützen der Liga: Daniel Pollrich (3,4 Dreier im Schnitt).

Tipoff ist am Samstag, den 16.03.2019 um 14.00 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße.