26.09.2018 - 15:19

Uni-Riesen starten mit Verzögerung in die Regionalliga-Saison

 

Testspiel gegen MBC-Nachwuchs am 28. September

Für die Leipziger Basketballfreunde verlängert sich unfreiwillig die Vorfreude auf die kommende Saison in der 2. Regionalliga Südost. Auf Antrag der Gäste aus Neustadt (Oberpfalz) wurde das für kommenden Samstag geplante Auftaktspiel verlegt. Damit starten die Uni-Riesen erst am 06. Oktober auswärts in die Pflichtspielrunde.

Das bietet die Gelegenheit, dem heimischen Publikum bei einem Testspiel den aktuellen Kader zu präsentieren. Besonders erfreulich ist der Umstand, dass mit dem Nachwuchs Bundesligateam des Mitteldeutschen BC ein Gegner in die Brüderstraße kommt, bei dem nicht weniger als fünf USC-Talente mit Doppellizenz auf dem Parkett stehen. Zu ihnen gehört der noch 17jährige Sven Papenfuß, der dort ebenso wie beim USC als Leistungsträger agieren soll.

Uni-Riesen Trainer Jens Dietze kann sich auf einen eingespielten Kader stützen, der erweitert und verstärkt wurde. Er geht mit 16 Spielern plus vier Nachwuchskräften in die Saison. Neben Tim Schmiedel und Sven Papenfuß, die schon in der vergangenen Saison eine herausragende Rolle spielten, werden auch wieder die Routiniers Kilian Bartsch und Miguel Lopez-Barcelay all ihre Erfahrung in die Waagschale werfen. Kostja Sigal kann sich nach einem Jahr mit Trainer-Verantwortung wieder voll auf das Spielen mit u.a. mit Franz Leonhardt, Tony Matthes und Ben Shibru konzentrieren, mit denen er zuvor in Chemnitz erfolgreich war. Auf den großen Positionen sind auch wieder Lorenz Hildebrand und Robert Kaiser dabei.

Verstärkung ist vor allem auf der Guard-Position zu registrieren. Mit Stefan Dziuballe ist vom Leipziger Oberligisten SV Automation ein ausgewiesener Führungsspieler zum Team gestoßen, der mit seiner langjährigen Erfahrung, auch bei den Oettinger Rockets, dem BC Erfurt und den Uni-Riesen (ProB), die nötige Ruhe und Übersicht in den Spielaufbau einbringen kann. An seiner Seite wird Daniel Pollrich agieren, der in den letzten drei Jahren bei den Rhinos des USV Halle als Aufbauspieler mit guter 3er Quote auffiel. Dritter Neuzugang ist der 1,96 m große, sehr athletische Power Forward Leon Konopka. Er kommt aus dem Nachwuchsprogramm der BG 74 Göttingen und hat dort über die Stationen Jugend- und Nachwuchs Bundesliga in der 2. Regionalliga Fuß gefasst, ehe ihn ein Master-Studiengang nach Leipzig führte.

USC-Coach Dietze äußerte sich so: „Die Vorbereitung verlief bisher ziemlich gut, vor allem ohne große Verletzungssorgen. Aus der Vielzahl von Testspielen konnten wertvolle Schlüsse gezogen werden. Die Teamchemie stimmte von Beginn an. Wenn alle weiter an einem Strang ziehen, sollte sich eine so knappe Kiste wie in der letzten Saison nicht wiederholen.“

Am kommenden Freitag (28.09.2018) sind alle Leipziger Basketballfans ab 19.45 Uhr in die Brüderhölle eingeladen, die „Neuen“ kennen zu lernen und sich bei freiem Eintritt auf die neue Saison einzustimmen.